Meistervorbereitung im Zahntechnikerhandwerk

Teile I und II

Meisterschüler laufen zum ELBCAMPUS
Kursinfo

AZHH – die Meisterschule für Zahntechnik in Hamburg

Zahntechnikermeister sind erste Ansprechpartner für Zahnärzte. Diese Zusammenarbeit wird immer wichtiger, da Zahnärzte die technischen Aspekte rund um den Zahnersatz in ihrem Studium nicht in gleichem Umfang vertiefen. Zahntechnikmeisterinnen und Zahntechnikermeister leiten Zahnlabors, arbeiten in großen Zahnkliniken oder führen handwerkliche Dentallabors. Dort leiten sie Fachkräfte an und bilden zudem den beruflichen Nachwuchs aus.

In kleineren Betrieben steht überdies in den nächsten Jahren ein Generationenwechsel an, sodass Absolventen der Meisterschule Zahntechnik beste Voraussetzungen mitbringen, als Betriebsnachfolger aufgebaut zu werden. Als technische Berater in der Dentalindustrie und in den Forschungs- und Entwicklungsabteilungen steht ihnen mit dem Meisterbrief Zahntechnik auch eine Karriere in der Industrie offen. Mit der Meisterausbildung erwerben die Teilnehmer das nötige betriebswirtschaftliche Verständnis, Führungskenntnisse und nicht zuletzt Selbstvertrauen, um ihre berufliche Zukunft erfolgreich zu gestalten.

Gründliche Vorbereitung für die Meisterprüfung Zahntechniker

Die Akademie für Zahntechnik Handwerkskammer Hamburg (AZHH) am ELBCAMPUS verfügt über Lehrräume und Labore mit einer hochprofessionellen Ausstattung. Moderne Geräte erlauben computergestütztes Entwerfen (CAD) von Zahnersatz und die Umsetzung der konstruierten Elemente durch computergestützte Herstellung (CAM). Konventionelle und individuelle Verbindungselemente, wie z.B. das Rillen-Schulter-Geschiebe, die Teleskopkronentechnik, Keramikverblendungen, kieferorthopädische Geräte bis hin zu totalen Prothesen –  in diesem Vorbereitungskurs werden die relevanten zahntechnischen Arbeiten für das Meisterprüfungsprojekt ausführlich gezeigt und hergestellt.

Zu den theoretischen Fächern der Meisterschule für Zahntechnik zählen die fachkundlichen Teile wie Werkstoffkunde, Arbeitstechniken, Prothetik, Anatomie und Kieferorthopädie, aber auch Betriebsführung und -organisation sowie Auftragsabwicklung. Für die Meisterprüfung planen die Zahntechniker den Zahnersatz mit seinen verschiedenen Bestandteilen und dokumentieren ihre Vorgehensweise. Zusätzlich findet im Rahmen der Prüfung ein Fachgespräch statt, auf welches die Teilnehmer dieses Kurses im Rahmen Auftragsbeschaffung, Kundenmotivation und –pflege vorbereitet werden.

Die Meisterschule für Zahntechnik am ELBCAMPUS

Der Meistervorbereitungskurs mit dem Ziel des Meisterbriefs Zahntechnik ist eine berufliche Weiterbildung in Vollzeit. Er richtet sich an Gesellinnen und Gesellen, die erfolgreich die Prüfung zum Zahntechniker oder zur Zahntechnikerin absolviert haben. Der Meistervorbereitungskurs umfasst mit Fachpraxis und Fachtheorie die Teile I und II der bundesweit einheitlichen Meisterprüfung in Zahntechnik. Mit dem Meisterbrief erwerben die Teilnehmer übrigens gleichzeitig die Hochschulzugangsberechtigung (HZB).

Themenüberblick

Teil I - Fachpraxis

  • Meisterprüfungsprojekt (Planungs-, Durchführungs- und Dokumentationsarbeiten)
  • Fachgespräch

Teil II - Fachtheorie

  • Konzeption, Gestaltung und Fertigungstechnik
  • Auftragsabwicklung
  • Betriebsführung und Betriebsorganisation

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

040 35905-777

Beratungszeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 - 16.30 Uhr
Freitag 8.00 - 16.00 Uhr


weiterbildung@elbcampus.de

Was noch wichtig ist

TEILE 3 UND 4

Die für den Meisterbrief notwendigen Teile III und IV sind nicht Bestandteil dieser Meistervorbereitung. Wir empfehlen, mit Buchung der Teile I und II gleichzeitig die Buchung der Lehrgänge "Gepr. Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)" (wird anerkannt als Teil III) und "AdA - Ausbildung der Ausbilder" (wird anerkannt als Teil IV) vorzunehmen. Für die Auswahl passender Anschlusstermine beraten wir Sie gern unter 040 35905-777.

###EMPFEHLUNG###

PRÜFUNG

Ihr Kurs schließt mit einer Prüfung ab, die im Anschluss an den Lehrgang stattfindet. ###MONATJAHR### Bitte melden Sie sich rechtzeitig zur Prüfung an. Über die Zulassungsvoraussetzungen beraten wir Sie gern.

Für die Prüfung erheben die prüfenden Stellen (z.B. Handwerkskammer oder IHK) Gebühren. ###PRUEFUNGSGEBUEHR### Die Prüfungsgebühren sind nicht Bestandteil der Lehrgangskosten und fallen erst mit der Anmeldung zur Prüfung an.

###WERKSTATTGEBUEHR###

ONLINE-BUCHUNG

Nach Absenden Ihrer Kursbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit allen Details Ihrer Buchung. Sie buchen dabei ohne Risiko, denn Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung Ihre Anmeldung widerrufen.

Die Bezahlung des Kurses erfolgt auf Rechnung. Wir senden Ihnen die Rechnung ca. zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn per Post zu.

SEMINARORT

###LOCATION###

HINWEIS

Die für den Meisterbrief notwendigen Teile III und IV sind nicht Bestandteil dieser Meistervorbereitung. Wir empfehlen, mit Buchung der Teile I und II gleichzeitig die Buchung der Lehrgänge "Gepr. Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)" (wird anerkannt als Teil III) und "AdA - Ausbildung der Ausbilder" (wird anerkannt als Teil IV) vorzunehmen. Für die Auswahl passender Anschlusstermine beraten wir Sie gern unter 040 35905-777.

Finanzielle Förderung
Kauf auf Rechnung
Jetzt buchen - später zahlen
Sicher buchen
mit SSL Verschlüsselung
Geprüfte Qualität
Zertifiziert nach ISO 9001