Geprüfte/r Industriemeister/in (IHK)

Elektrotechnik

Meisterschüler laufen zum ELBCAMPUS
Kursinfo

Ob bei der Produktion von Lebensmitteln oder Bauteilen für die Telekommunikation – kaum ein Zweig der Industrie kommt ohne den Einsatz hochmoderner Maschinen aus. Als Geprüfter Industriemeister der Elektrotechnik laufen dabei alle Fäden bei Ihnen zusammen, Sie sind Koordinator und Impulsgeber in einer Person und als Praktiker und Allroundtalent äußerst gefragt. Denn Ihre Stärken liegen in der Lösung von personellen, technischen und auch betriebswirtschaftlichen Fragestellungen, während Sie ebenfalls dafür Sorge tragen, dass Ihr Unternehmen wettbewerbsfähig bleibt und flexibel auf Probleme reagieren kann. Legen Sie mit der Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik IHK den Grundstein für Ihren Erfolgsweg in der Industrie!

Als Industriemeister Elektrotechnik können Sie vielfältige Aufgaben übernehmen

In der Produktion, im Büro oder im Außendienst bei Kunden – mit der Fortbildung zum Industriemeister Elektro öffnen sich Ihnen alle Türen. Denn dank der Kombination aus fundiertem Fachwissen und Führungskompetenzen können Sie Ihr Aufgabenfeld erweitern und sind fortan auch für die Planung sowie Koordination von Arbeitsprozessen verantwortlich. Ebenso liegt die richtige Konfiguration von elektrotechnischen Maschinen sowie deren Wartung und Einstellung in Ihrem Tätigkeitsfeld.

Während der Ausbildung zum Industriemeister Elektrotechnik setzen wir den Qualifikationsschwerpunkt auf den Bereich der „Infrastruktursysteme und Betriebstechnik“. So ist es Ihnen fortan möglich, eine Projektierung von elektrotechnischen Systemen durchzuführen, diese einzurichten sowie die entsprechenden Funktions- und Sicherheitsprüfungen zu absolvieren und zu dokumentieren. Ebenso erhalten Sie durch unsere Spezialisten umfassende Kenntnisse in Bezug auf die SPS-Programmierung.

Starten Sie mit der Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik IHK Ihre Karriere

Neben einem umfassenden Fachwissen bauen Sie durch die Weiterbildung zum Industriemeister Elektro auch Ihre eigenen Führungskompetenzen aus. So sind Sie nach Abschluss des Kurses nicht nur in der Lage, anspruchsvolle Maschinen technisch zu prüfen, zu warten und einzusetzen, sondern können ebenso Mitarbeiter führen und die Auszubildenden kompetent anlernen. Zudem erhalten Sie einen tiefgreifenden Einblick in die betriebswirtschaftliche Organisation und können daher selbstständig Betriebsmittel auswählen und beschaffen.

Um Arbeitsabläufe für Mensch und Maschine optimal zu gestalten, ist auch die Refa Grundausbildung fester Bestandteil des Lehrplans. In diesem in die Weiterbildung integrierten Seminar lernen Sie, was es heißt, Arbeitsprozesse gewinnbringend zu gestalten. Neben der Analyse und Gestaltung eben dieser Prozesse gehört auch deren Ermittlung und Anwendung zur Ausbildung. Um die erlernten Methoden zu festigen und im Arbeitsalltag anwenden zu können, schließt die Refa Grundausbildung mit einer Praxiswoche sowie einer freiwilligen Prüfung zum Refa-Arbeits-Organisator ab.

Mit dem Lehrgang zum Industriemeister Elektro können Sie Ihr Fachwissen erweitern

Um Ihnen eine optimale Fortbildung zum Industriemeister Elektrotechnik gewährleisten zu können, verfügen all unsere Dozenten über jahrelange Praxiserfahrung und können ihr fundiertes Wissen so auch praxisbezogen in den Unterricht einfließen lassen. Darüber hinaus erhalten Sie neben den Lehrmaterialien auch Zugang zu allen EDV-Möglichkeiten und einer optimal ausgestatteten Lernwelt, um die Inhalte des Rahmenlehrplans zu vertiefen oder zu wiederholen.

Die Ausbildung zum Industriemeister Elektrotechnik Teilzeit schließt mit einer Prüfung ab

Um die Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik erfolgreich abzuschließen, müssen insgesamt 3 Prüfungsteile absolviert werden. Nach der Prüfung der „Fachlichen Basisqualifikationen“ folgt der Abschnitt "Handlungsspezifische Qualifikation", der ebenfalls in eine Prüfung mündet. Vor Anmeldung der Prüfung zur handlungsspezifischen Qualifikation muss zudem der Nachweis über die erfolgreich bestandene Ausbildereignungsprüfung erbracht werden. Diese ist nicht Bestandteil des Lehrgangs, kann jedoch im Kurs "AdA - Ausbildung der Ausbilder" ebenfalls am ELBCAMPUS absolviert werden.

Die bundeseinheitlichen Prüfungen werden vor den IHK, in Hamburg vor der Handelskammer Hamburg abgelegt.

Wann wird man zur Prüfung zum Industriemeister Elektrotechnik zugelassen?

Da zur Bewerkstelligung der Weiterbildung zum Industriemeister Elektrotechnik IHK Grundkenntnisse vonnöten sind, erfolgt die Zulassung zur Prüfung vor der Handelskammer nur, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in der Elektrotechnik.
  • Eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und eine mindestens sechsmonatige Berufspraxis in der Elektrotechnik.
  • Eine mindestens vierjährige Berufspraxis in der Elektrotechnik.

Um zur Prüfung „Handlungsspezifische Qualifikation“ zugelassen zu werden, benötigen Sie zudem mindestens ein weiteres Jahr Berufserfahrung in der Elektrotechnik.

Themenüberblick

Der Weiterbildung zum Industriemeister gliedert sich in drei Abschnitte, die jeweils mit einer Prüfung abgeschlossen werden:

Ausbildung der Ausbilder

  • Ausbildereignungsprüfung nach AEVO

Wichtiger Hinweis: Die Ausbildereignungsprüfung ist nicht Bestandteil dieses Abendlehrgangs. Sie ist dennoch zwingende Voraussetzung und muss vor Beginn der Handlungsspezifischen Qualifikation nachgewiesen werden. Teilnehmern des Industriemeisterlehrgangs bieten wir AdA zu Sonderkonditionen an – in Vollzeit oder berufsbegleitend. Wir helfen Ihnen gern bei der Terminauswahl.

Fachübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten
  • Arbeitssystemgestaltung (REFA) – Die Prüfung für den REFA-Grundschein wird angeboten, ist aber optional. Für die Prüfung fallen zusätzliche Gebühren an.

Handlungsspezifische Qualifikationen

  • Handlungsbereich Technik: Infrastruktursysteme und Betriebstechnik
  • Handlungsbereich Organisation: Betriebliches Kostenwesen, Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme, Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Handlungsbereich Führung und Personal: Personalführung und Personalentwicklung, Qualitätsmanagement

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

040 35905-777

Beratungszeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 - 16.30 Uhr
Freitag 8.00 - 16.00 Uhr


weiterbildung@elbcampus.de

Was noch wichtig ist

PRÜFUNG

Ihr Kurs schließt mit einer Prüfung ab, die im Anschluss an den Lehrgang stattfindet. ###MONATJAHR### Bitte melden Sie sich rechtzeitig zur Prüfung an. Über die Zulassungsvoraussetzungen beraten wir Sie gern.

Für die Prüfung erheben die prüfenden Stellen (z.B. Handwerkskammer oder IHK) Gebühren. ###PRUEFUNGSGEBUEHR### Die Prüfungsgebühren sind nicht Bestandteil der Lehrgangskosten und fallen erst mit der Anmeldung zur Prüfung an.

###WERKSTATTGEBUEHR###

ONLINE-BUCHUNG

Nach Absenden Ihrer Kursbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit allen Details Ihrer Buchung. Sie buchen dabei ohne Risiko, denn Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung Ihre Anmeldung widerrufen.

Die Bezahlung des Kurses erfolgt auf Rechnung. Wir senden Ihnen die Rechnung ca. zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn per Post zu.

SEMINARORT

###LOCATION###

Finanzielle Förderung
Kauf auf Rechnung
Jetzt buchen - später zahlen
Sicher buchen
mit SSL Verschlüsselung
Geprüfte Qualität
Zertifiziert nach ISO 9001