logo
Meistervorbereitung

Meistervorbereitung im Friseurhandwerk
Teile I bis IV

Mo - Fr 09.00 - 16.15 Uhr
Tageskurs
 

Meisterprüfung: Friseur-Meister werden am ELBCAMPUS

Die Meisterprüfung im Friseur-Handwerk ist ein wichtiger Karriereschritt und die perfekte Vorbereitung für die Selbständigkeit im Friseur-Handwerk. Nach abgeschlossener Ausbildung und bestandener Gesellenprüfung ist der Meisterbrief im Friseur-Handwerk die beste Möglichkeit, die bisher gelernte Fachpraxis und Fachtheorie zu vertiefen und zusätzlich wichtige Kenntnisse in Betriebswirtschaft, Recht und Mitarbeiterausbildung zu erwerben. Die Meisterschule für das Friseur-Handwerk kann sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit absolviert werden, sodass es möglich ist, neben der Vorbereitung auf die Meisterprüfung im Friseur-Handwerk weiter zu arbeiten.

Fachpraxis und Fachtheorie für die Meisterprüfung im Friseur-Handwerk

Die Teile I und II der Meisterprüfung im Friseur-Handwerk vermitteln den angehenden Friseurmeisterinnen und -meistern die nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse, die benötigt werden, um die Meisterprüfung im Friseur-Handwerk zu bestehen. Als Friseurmeister oder Friseurmeisterin benötigen Sie ein gutes Gespür für Farbe und Form, um ihre zukünftigen Kundinnen und Kunden typgerecht beraten zu können und den geplanten Look dann handwerklich perfekt umzusetzen.

In unserer Praxiswerkstatt mit Salon-Atmosphäre gibt es 24 Arbeitsplätze, an denen die Teilnehmer ihre praktischen Fertigkeiten an Modellen und Echthaarmedien vertiefen können. Für Hautanalyse, Hautpflege und Make-up steht ein Kosmetik-Raum mit 13 modernen Behandlungsliegen zur Verfügung, in dem die Kursteilnehmer gegenseitig die Hautanalyse erarbeiten und dann die Kosmetikbehandlung praktisch üben.

Die Leitung eines Salons erfordert neben Fachpraxis und Fachtheorie betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Aus diesem Grund werden den Kursteilnehmern die nötigen Kenntnisse für ein erfolgreiches Salonmanagement vermittelt: Kostenermittlung, Kalkulation, Buchhaltung, Personalführung und Marketing. Zudem werden Informations- und Kommunikationssysteme im Friseurhandwerk vorgestellt – eine 40 Stunden umfassende EDV-Schulung rundet den Bereich Salonmanagement ab.

Die Teile III und IV der Meisterprüfung im Friseur-Handwerk

Die Vorbereitung für die Meisterprüfung im Friseur-Handwerk umfasst zusätzlich die erforderlichen betriebswirtschaftlichen, kaufmännischen und rechtlichen Kenntnisse. Diese werden in Teil III der Meisterschule für das Friseur-Handwerk vermittelt. Dieser Teil entspricht dem Kurs „Gepr. Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung“. In diesem Teil der Vorbereitung zur Meisterprüfung lernen die Teilnehmer, wie sie die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens einordnen können. Zudem wird in Teil III vermittelt, wie die Gründung oder Übernahme eines Betriebes vorbereitet und durchgeführt wird und wie die Teilnehmer geeignete Strategien zur erfolgreichen Führung eines Unternehmens entwickeln.

Um im zukünftigen Betrieb erfolgreich ausbilden zu können, werden berufs- und arbeitspädagogische Kenntnisse benötigt, die in Teil IV der Vorbereitung für die Meisterprüfung im Friseur-Handwerk „AdA – Ausbildung der Ausbilder“ gelehrt werden. In diesem Teil geht es darum, zu erlernen, wie man die Ausbildung im Friseurbetrieb plant und vorbereitet, Auszubildende einstellt und die Ausbildung praktisch durchführt.

Nach Abschluss aller vier Teile der Meistervorbereitung sind Sie bestens auf die Meisterprüfung im Friseurhandwerk vorbereitet. Mit dem erworbenen Wissen und dem Meisterbrief im Friseur-Handwerk stehen Ihnen alle Türen für eine Karriere im Friseurhandwerk offen.

Zielgruppe

Gesellen

Infoveranstaltung

14.06.2017, 17.30 Uhr Mein Ziel: Meister
Details zur Infoveranstaltung

Info zur Online-Buchung

Nach Absenden Ihrer Kursbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Die Bezahlung des Kurses erfolgt auf Rechnung. Wir senden Ihnen die Rechnung ca. zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn per Post zu.

Ansprechpartner

Julia Maria Arff und Thore Björnskow
Telefon: 040 35905-777

Teil I - Fachpraxis

  • Projektarbeit
  • Fachgespräch
  • Situationsaufgaben

Teil II - Fachtheorie

  • Gestaltung und Technik
  • Kundenberatung
  • Haar- und Hautbeurteilung
  • Entwerfen von Frisuren und Make-up
  • Haarfarbkosmetik und haarstrukturverändernde Maßnahmen
  • Haarschneidetechniken
  • Methoden der Haarpflege und Frisurengestaltung
  • Theorie der pflegenden und dekorativen Kosmetik
  • Bewertung und Beurteilung von Haarersatz

Salonmanagement

  • Unfall-, Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz
  • Entwicklung Salonkonzept
  • Kostenermittlung, Kalkulation, Planung, Betriebsablauf
  • Personalführungskonzepte
  • Schwächenanalyse, Marketing, Qualitätsmanagement
  • Informations- und Kommunikationssysteme im Friseurhandwerk
  • EDV-Schulungen

Teil III - Technischer Fachwirt

  • Betriebswirtschaft und Recht

Teil IV - AdA gem. AEVO (Ausbildung der Ausbilder)

  • Berufs- und Arbeitspädagogik

Tageskurs

datum Zeiten Kosten   
21.08.2017 - 25.01.2018 Mo - Fr 09.00 - 16.15 Uhr € 5.070,00 termin
08.01.2018 - 13.06.2018 Mo - Fr 09.00 - 16.15 Uhr € 5.070,00 termin
20.08.2018 - 25.01.2019 Mo - Fr 09.00 - 16.15 Uhr € 5.070,00 termin

Teilzeitkurs

datum Zeiten Kosten   
09.10.2017 - 02.11.2018 Mo, Fr 09.00 - 16.15 Uhr € 5.070,00 termin
01.10.2018 - 28.10.2019 Mo, Fr 09.00 - 16.15 Uhr € 5.070,00 termin
Veranstaltungsort
ELBCAMPUS Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Meister-BAföG

Für diesen Lehrgang kann eine finanzielle Förderung nach AFBG (Meister-BAföG) beantragt werden.
Infos zum Meister-BAföG

Handwerkskartenrabatt

Inhaber einer Handwerkskarte der Handwerkskammer Hamburg und deren Mitarbeiter erhalten 5% Rabatt auf die Lehrgangskosten, sofern die Buchung und Rechnungsabwicklung über die Firma erfolgt.

Finanzielle Förderprogramme

Informieren Sie sich über weitere finanzielle Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterbildung.
Fördermöglichkeiten

Kosten der Prüfung

Prüfungsgebühr

Ihr Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab. Wir beraten Sie gern hinsichtlich der Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung. Die Prüfungsgebühren sind nicht Bestandteil der Lehrgangskosten und fallen erst mit Anmeldung zur Prüfung an. Einen Überblick über die derzeit gültigen Prüfungsgebühren erhalten Sie unter dem folgenden Link:
Infos zu Prüfungsgebühren

Werkstattnutzungsgebühr

Neben der Prüfungsgebühr fallen während der Prüfung Kosten für die Nutzung der Werkstatt an. Diese Kosten variieren, ausgelöst zum Beispiel durch sich ändernde Materialkosten oder unterschiedliche Gruppengrößen. Wir informieren Sie gern vorab über die voraussichtlíche Höhe der Werkstattkosten während der Prüfung.


 
 
Warenkorb
Newsletter
 
 
Die neuen Angebote und Termine des Lehrgangs- und Seminarangebotes des...
 
Der ELBCAMPUS bietet alle drei Jahre die Chance, Ihre Mitarbeiter in einer...
 
Der große Infoabend zum Thema Meistervorbereitung am 14. Juni 2017 am...

ELBCAMPUS Kontakt

Weiterbildungsberatung      040 35905-777
Allgemeine Informationen   040 35905-800
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
E-Mail senden
 

 

close