logo
Meistervorbereitung

Meistervorbereitung im Fliesen-, Platten-
und Mosaiklegerhandwerk, Teile I und II

Mo - Fr 08.00 - 15.15 Uhr,
im Nov. und Dez. auch samstags 08.00 - 15.15 Uhr,
ab Jan. Unterricht samstags möglich
Tageskurs
Für den kompletten Meisterkurs empfehlen wir folgende Termine:
Gepr. Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)
(anerkannt als Teil III der Meisterprüfung): Juni 2018

AdA - Ausbildung der Ausbilder (anerkannt als Teil IV der Meisterprüfung): Mai 2018
 

Die Meisterschule für Fliesenleger, Plattenleger und Mosaikleger am ELBCAMPUS

Der Meister und die Meisterin im Fliesen-, Platten- und Mosaiklegerhandwerk sind gefragte Fachleute. Als Vorgesetzte leiten sie Mitarbeiter an, als Lehrer und Lehrerin vermitteln sie ihren Azubis das Handwerk, und als Unternehmer führen sie den eigenen Betrieb. Der Meisterkurs bietet eine tiefgehende fachliche Spezialisierung über den Gesellenabschluss hinaus, und der bestandene Meisterbrief ist ein großer Aktivposten, um ein Unternehmen aufzubauen oder zu leiten.

Kaufmännisches Know-how auf der Meisterschule für Fliesenleger

Der Meisterabschluss für Fliesenleger bietet eine gefragte Qualifizierung, die den Absolventen Zugang zu größeren Projekten ermöglicht. So ist beispielsweise bei der Gestaltung von Wellnessbereichen, Schwimmbädern sowie exklusiven Bädern und beim Verarbeiten großformatiger Platten der Profi gefragt.

Mit dem Meisterbrief sichern Sie sich solche anspruchsvollen Aufträge. Der Meisterkurs Fliesenleger bereitet die Kursteilnehmer zudem darauf vor, einen Handwerksbetrieb erfolgreich zu führen. Das geht nicht ohne betriebswirtschaftliche und kaufmännische Fachkenntnisse: Grundlagen der Betriebsführung, Kalkulation, EDV und Mathematik sind unerlässlich. Der Start in die Selbstständigkeit gelingt mit diesem Rüstzeug schneller, und das Unternehmen steht von Anfang an auf einem sicheren Fundament.

Kreative Lehrinhalte auf der Meisterschule für Fliesenleger

Fliesenleger ist ein kreativer Beruf. Daher nimmt der gestalterische Teil im Meistervorbereitungskurs am ELBCAMPUS einen großen Raum ein. Zur Kreativität gehört auch die handwerkliche Umsetzung. Die Teilnehmer vertiefen daher ihr Wissen im technischen Zeichnen, in Baustoffkunde und Bauphysik und erfahren alles über die verschiedenen Verlegetechniken.

Der Fliesenleger-Meisterbrief steht für hohes handwerkliches Können und ein ausgezeichnetes gestalterisches und räumliches Empfinden, sodass Fliesenleger mit Meisterbrief aus der Vielzahl der Anbieter heraustreten und ihre Einsatz- und Gestaltungsspielräume deutlich erweitern.

Meisterschule für Fliesenleger als Vollzeitausbildung

Der Meistervorbereitungskurs richtet sich an Gesellinnen und Gesellen, die das Handwerk des Fliesen-, Platten- und Mosaiklegers gelernt haben. Der Meisterkurs Fliesenleger enthält einen zweiwöchigen praktischen Block, der bei der Ausbildungszentrum-Bau  GmbH stattfindet. Die Prüfung schließt sich an dieses Praktikum an. Außerdem besteht eine Bildungskooperation mit der Gewerbeschule Bautechnik (G19) zur Nutzung des Baulabors.

Die Meisterausbildung findet in Vollzeit statt und deckt die Teile I und II der Fliesenleger-Meisterprüfung ab. Teile III und IV werden auf dem ELBCAMPUS fächerübergreifend als Ausbildung zum technischen Fachwirt (HWK) und als Kurs „AdA – Ausbildung der Ausbilder“ angeboten.  Bitte buchen Sie diese Teile separat.

Zielgruppe

Gesellen

Hinweise

Die für den Meisterbrief notwendigen Teile III und IV sind nicht Bestandteil dieser Meistervorbereitung. Wir empfehlen, mit Buchung der Teile I und II gleichzeitig die Buchung der Lehrgänge "Gepr. Fachmann/-frau für kaufmännische Betriebsführung (HwO)" (wird anerkannt als Teil III) und "AdA - Ausbildung der Ausbilder" (wird anerkannt als Teil IV) vorzunehmen. Für die Auswahl passender Anschlusstermine beraten wir Sie gern unter 040 35905-777.

Infoveranstaltung

14.06.2017, 17.30 Uhr Mein Ziel: Meister
Details zur Infoveranstaltung

Info zur Online-Buchung

Nach Absenden Ihrer Kursbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail. Die Bezahlung des Kurses erfolgt auf Rechnung. Wir senden Ihnen die Rechnung ca. zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn per Post zu.

Ansprechpartner

Julia Maria Arff und Thore Björnskow
Telefon: 040 35905-777

Teil I - Fachpraxis

  • Berufsspezifische Projekte von der Planung bis zur Kalkulation sowie für Betriebsführung
  • Vorbereitung Situationsaufgabe und Fachgespräch
  • Praxisübungen Meisterprüfungsprojekt

Teil II - Fachtheorie

  • Gestaltung und Verlegetechnik
  • Fachtechnologie
  • Technisches Zeichnen
  • Baustoffkunde
  • Bauphysik Auftragsabwicklung
  • Kalkulation
  • Baubetrieb
  • VOB Betriebsführung und Betriebsorganisation
  • Betriebliche Kosten
  • Marketing
  • Qualitätsmanagement
  • Personalführung
  • Arbeitsschutz
  • Betriebsausstattung

Tageskurs

datum Zeiten Kosten   
01.11.2017 - 23.03.2018 Mo - Fr 08.00 - 15.15 Uhr,
im Nov. und Dez. auch samstags 08.00 - 15.15 Uhr,
ab Jan. Unterricht samstags möglich
€ 5.500,00 termin
Veranstaltungsort
ELBCAMPUS Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Zum Handwerkszentrum 1, 21079 Hamburg

Finanzielle Fördermöglichkeiten

Meister-BAföG

Für diesen Lehrgang kann eine finanzielle Förderung nach AFBG (Meister-BAföG) beantragt werden.
Infos zum Meister-BAföG

Handwerkskartenrabatt

Inhaber einer Handwerkskarte der Handwerkskammer Hamburg und deren Mitarbeiter erhalten 5% Rabatt auf die Lehrgangskosten, sofern die Buchung und Rechnungsabwicklung über die Firma erfolgt.

Finanzielle Förderprogramme

Informieren Sie sich über weitere finanzielle Fördermöglichkeiten für die berufliche Weiterbildung.
Fördermöglichkeiten

Kosten der Prüfung

Prüfungsgebühr

Ihr Lehrgang schließt mit einer Prüfung ab. Wir beraten Sie gern hinsichtlich der Zulassungsvoraussetzungen zur Prüfung. Die Prüfungsgebühren sind nicht Bestandteil der Lehrgangskosten und fallen erst mit Anmeldung zur Prüfung an. Einen Überblick über die derzeit gültigen Prüfungsgebühren erhalten Sie unter dem folgenden Link:
Infos zu Prüfungsgebühren

Werkstattnutzungsgebühr

Neben der Prüfungsgebühr fallen während der Prüfung Kosten für die Nutzung der Werkstatt an. Diese Kosten variieren, ausgelöst zum Beispiel durch sich ändernde Materialkosten oder unterschiedliche Gruppengrößen. Wir informieren Sie gern vorab über die voraussichtlíche Höhe der Werkstattkosten während der Prüfung.


 
 
Warenkorb
Newsletter
 
 
Die neuen Angebote und Termine des Lehrgangs- und Seminarangebotes des...
 
Am Samstag, 4. März, 11.00-17.00 Uhr , können...
 
Auf der Infoveranstaltung zum Studium „Geprüfter Betriebswirt...
 
Nach der erfolgreichen Veranstaltung in den letzten Jahren, findet die...

ELBCAMPUS Kontakt

Weiterbildungsberatung      040 35905-777
Allgemeine Informationen   040 35905-800
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
E-Mail senden
 

 

close