DVS-EWF-Klebfachkraft

Kunstharz wird auf einem Gewebeband ausgewalzt
Kursinfo

Die Teilnehmer qualifizieren sich für den Einsatz in der betrieblichen Fertigung und Produktentwicklung. Sie können nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs, Arbeitsanweisungen erstellen und Auszubildende sowie Klebpraktiker klebtechnisch in Theorie und Praxis anleiten. Klebarbeitsvorgänge können von ihnen geplant, organisiert und überwacht, Prozessparameter kontrolliert und gegebenenfalls variiert werden. Sie sind in der Lage, Unregelmäßigkeiten in der Fertigung zu erkennen und darauf zu reagieren.

Dieser Lehrgang wird durch das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) in Kooperation mit der SLV Nord durchgeführt. Angesprochen werden Mitarbeiter von Klebstoffanwendern aus Industrie und Handwerk, Klebstoffherstellern sowie dem Klebstoffhandel.

Das Qualifizierungsangebot ist insbesondere konzipiert für das Kleben von Metallen, Elastomeren, Kunststoffen, faserverstärkten Kunststoffen (FVK) und Glas. Es richtet sich an Meister des Handwerks oder der Industrie, Techniker oder betriebliche Facharbeiter mit abgeschlossener Berufsausbildung und anleitender Funktion, die ihre qualifizierte technische Ausbildung um fundierte Kenntnisse im Bereich der Klebtechnik erweitern möchten. Die Teilnehmer müssen die Unterrichtssprache so weit beherrschen, dass sie dem Unterricht folgen und die Prüfung ablegen können.

Themenüberblick

Grundlagen

  • Einführung in die Klebtechnik
  • Vorteile und Grenzen der Klebtechnik
  • Grundverständnis für die prinzipielle Funktionsweise von Klebstoffe
  • Eigenschaften von Klebstoffen
  • Benetzung

Klebstoffe

  • Klebstoffarten
  • Eigenschaften und Haupteinsatzbereiche
  • Fachgerechte Verarbeitung
  • Aushärtebedingungen
  • Praktische Übungen

Fügeteilwerkstoffe

  • Aufbau und Verhalten der Fügeteilwerkstoffe bei der Einwirkung von äußeren Kräften und Umwelteinflüssen
  • Abschätzung von Verformungen und Eigenschaftsänderungen von Klebschichten
  • Ableitung von Anforderungen an die werkstoffspezifische Oberflächenbehandlung

Oberflächenbehandlung

  • Methoden für verschiedene Werkstoffe
  • Reinigung der Fügeteiloberflächen
  • Mechanische, physikalische, chemische Verfahren der Oberflächenvorbehandlung
  • Einsatz von Primern und Haftvermittlern

Prüftechnik

  • Herstellen und Prüfen von Klebungen
  • Erkennen von Grenzen der Übertragbarkeit von Ergebnissen aus Normversuchen
  • Auswertung von Bruchbildern
  • Klebfehler und ihre Auswirkungen erkennen

Arbeits- und Umweltschutz

  • Wissen zum sachgerechten Umgang mit Klebstoffsystemen
  • Umfangreichens Grundwissen über das spezifische Gefährdungspotenzial von Klebstoffen und Hilfsstoffen
  • Arbeitsschutzmittel

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

040 35905-777

Beratungszeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 - 16.30 Uhr
Freitag 8.00 - 16.00 Uhr


weiterbildung@elbcampus.de

Was noch wichtig ist

PRÜFUNG

Ihr Kurs schließt mit einer Prüfung ab, die im Anschluss an den Lehrgang stattfindet. ###MONATJAHR### Bitte melden Sie sich rechtzeitig zur Prüfung an. Über die Zulassungsvoraussetzungen beraten wir Sie gern.

Für die Prüfung erheben die prüfenden Stellen (z.B. Handwerkskammer oder IHK) Gebühren. ###PRUEFUNGSGEBUEHR### Die Prüfungsgebühren sind nicht Bestandteil der Lehrgangskosten und fallen erst mit der Anmeldung zur Prüfung an.

###WERKSTATTGEBUEHR###

ONLINE-BUCHUNG

Nach Absenden Ihrer Kursbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit allen Details Ihrer Buchung. Sie buchen dabei ohne Risiko, denn Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung Ihre Anmeldung widerrufen.

Die Bezahlung des Kurses erfolgt auf Rechnung. Wir senden Ihnen die Rechnung ca. zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn per Post zu.

SEMINARORT

###LOCATION###

HINWEIS

Sie möchten sich anmelden? Für diesen Kurs gelten besondere Bestimmungen. Bitte buchen Sie direkt über die Website des Fraunhofer-Instituts für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM). Klicken Sie hier.

Bei Fragen können Sie sich direkt an das IFAM wenden. Ihre Ansprechpartnerin ist Frau Petra Theuerkauff (0421 2246463 oder petra.theuerkauff@ifam.fraunhofer.de).

Finanzielle Förderung
Kauf auf Rechnung
Jetzt buchen - später zahlen
Sicher buchen
mit SSL Verschlüsselung
Geprüfte Qualität
Zertifiziert nach ISO 9001