Ausbildung zum Brandschutzhelfer nach ASR A2.2

Seminarteilnehmer am ELBCAMPUS
Kursinfo

Unternehmen sind rechtlich verpflichtet ca. 5 Prozent ihrer Belegschaft zu Brandschutzhelfern auszubilden. Das ist wichtig, damit in der Gefahrensituation Fachleute ruhig und versiert reagieren können, um den Brand zu löschen, Erste Hilfe zu leisten und eine Evakuierung einleiten zu können.

Grundlage für diese Regelung sind das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG, § 10 Abs. 2), die Unfallverhütungsvorschrift (DGUV Vorschrift 1 § 22 Abs. 2) und die technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR A2.2). In besonderen Fällen kann eine größere Anzahl von Brandschutzhelfern erforderlich sein. Das hängt von der Art des Betriebes sowie dem Schichtbetrieb und der Abwesenheit einzelner Beschäftigter ab.

Der ELBCAMPUS bietet in dem eintägigen Seminar eine fachkundige und praktische Unterweisung an. Zum Unterweisungsinhalt gehören neben den Grundzügen des vorbeugenden Brandschutzes Kenntnisse über die betriebliche Brandschutzorganisation, die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie über das Verhalten im Brandfall.

Themenüberblick

1. Grundzüge des Brandschutzes

  • Grundlagen der Verbrennung und der Vorgänge beim Löschen
  • Häufige Brandursachen/Brandbeispiele
  • Betriebsspezifische Brandgefahren/Zündquellen

2. Betriebliche Brandschutzorganisation

  • Brandschutzordnung des Betriebes nach DIN 14096
  • Alarmierungswege und -mittel
  • Betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen
  • Sicherstellung des eigenen Fluchtweges
  • Sicherheitskennzeichnung nach ASR A 1.3

3. Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen

  • Brandklassen A, B, C, D und F
  • Wirkungsweise und Eignung von Löschmitteln
  • Geeignete Feuerlöscheinrichtungen
  • Aufbau und Funktion der im Betrieb vorhandenen Feuerlöscheinrichtungen
  • Einsatzbereiche und Einsatzregeln von Feuerlöscheinrichtungen und Wandhydranten

4. Gefahren durch Brände

  • Gefährdungen durch Rauch und Atemgifte
  • Thermische Gefährdungen
  • Mechanische Gefährdungen
  • Besondere betriebliche Risiken

5. Verhalten im Brandfall

  • Alarmierung
  • Bedienung der Feuerlöscheinrichtungen ohne Eigengefährdung
  • Sicherstellung der selbstständigen Flucht der Beschäftigten
  • Ggf. besondere Aufgaben nach Brandschutzordnung Teil C
  • Löschen von brennenden Personen

Praxis

  • Handhabung und Funktion, Auslösemechanismen von Feuerlöscheinrichtungen
  • Löschtaktik und eigene Grenzen der Brandbekämpfung
  • Realitätsnahe Übung mit Feuerlöscheinrichtungen
  • Wirkungsweise und Leistungsfähigkeit der Feuerlöscheinrichtungen erfahren
  • Betriebsspezifische Besonderheiten
  • Einweisen in den betrieblichen Zuständigkeitsbereich

Haben Sie Fragen?

Rufen Sie uns an, schreiben Sie uns oder vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.

040 35905-777

Beratungszeiten:

Montag - Donnerstag 8.00 - 16.30 Uhr
Freitag 8.00 - 16.00 Uhr


weiterbildung@elbcampus.de

Was noch wichtig ist

ONLINE-BUCHUNG

Nach Absenden Ihrer Kursbuchung erhalten Sie eine Bestätigungsmail mit allen Details Ihrer Buchung. Sie buchen dabei ohne Risiko, denn Sie können innerhalb von 14 Tagen ohne Begründung Ihre Anmeldung widerrufen.

Die Bezahlung des Kurses erfolgt auf Rechnung. Wir senden Ihnen die Rechnung ca. zwei bis vier Wochen vor Kursbeginn per Post zu.

SEMINARORT

###LOCATION###

HINWEIS

Ab einer Teilnehmerzahl von acht Personen kann die Brandschutzübung auch bei Ihnen vor Ort, nach individueller Terminabsprache, erfolgen. Voraussetzung ist die Möglichkeit zur praktischen Unterweisung in Ihrem Unternehmen. Zum Abschluss der Schulung erhalten die Teilnehmer eine Ausbildungsbescheinigung nach ASR A2.2 und eine Brandschutzweste.

Finanzielle Förderung
Kauf auf Rechnung
Jetzt buchen - später zahlen
Sicher buchen
mit SSL Verschlüsselung
Geprüfte Qualität
Zertifiziert nach ISO 9001