logo

Förderungsbeträge


Was kann beantragt werden?

  • Lehrgangs- und Prüfungsgebühren (außer Lehr- und Lernmittel/Material) bis zu 15.000 €, davon 40% als Zuschuss, 60% als zinsgünstiges Darlehen (für Vollzeit- und Teilzeitlehrgänge, unabhängig von Einkommen/Vermögen)
  • Kosten der Prüfungsarbeit/Meisterstück bis 2.000 €, davon 40% als Zuschuss, 60% als Darlehen.
  • monatlicher Unterhalt (teils Zuschuss, teils Darlehen) – nur für Vollzeitlehrgänge
  • Unterhalt in der Prüfungszeit als Darlehen, längstens für 3 Monate

Unterricht im Lehrgang "AdA - Ausbildung der Ausbilder".


Die Höhe der monatlichen Unterhaltszahlungen ist u. a. abhängig von

  • Ihrem Einkommen während der Fortbildung
  • Ihrem Vermögen zum Zeitpunkt der Antragstellung (z.B. Sparguthaben, Bausparvertrag, Wertpapiere etc.)
  • Art der Kranken- u. Pflegeversicherung (familienversichert oder selbst nach Studententarif beitragspflichtig)
  • Familienstand und Zahl der Kinder.

 

Monatliche Unterhaltshöchstbeträge für den Fall, dass weder Einkommen noch Vermögen zur Anrechnung kommen:

 DarlehenZuschuss Gesamt 

Für Ledige:
selbst krankenversichert435 €333 €768 €
selbst krankenversichert und ein Kind541 €462 €1.003 €
selbst krankenversichert und zwei Kinder646 €592 €1.238 €
familienversichert392 €290 €682 €
familienversichert und ein Kind498 €419 €917 €
familienversichert und zwei Kinder603 €549 €1.152 €

Für Verheiratete:
selbst krankenversichert553 €450 €1.003 €
selbst krankenversichert und ein Kind659 €579 €1.238 €
selbst krankenversichert und zwei Kinder764 €709 €1.473 €
familienversichert510 €407 €917 €
familienversichert und ein Kind616 €536 €1.152 €
familienversichert und zwei Kinder721 €666 €1.387 €

 

Für jedes weitere Kind erhöht sich der Unterhaltsbetrag um 235 € (davon 129 € als Zuschuss und 106 € als Darlehen). Alleinerziehende erhalten ohne Nachweis zusätzlich einen Zuschuss von 130 € Kinderbetreuungskosten monatlich für jedes Kind unter 10 Jahren – für behinderte Kinder ab 20 % Behinderung ohne Altersbegrenzung.

Hinweis: Antragsteller mit einer eigenen Wohnung können unabhängig vom Familienstand zusätzlich Wohngeld bei ihrem zuständigen Einwohneramt beantragen. Es erfolgt keine Aufrechnung mit den AFBG-Leistungen!

 

Stand: Juni 2016 · Änderungen vorbehalten

Achtung!
Stellen Sie den Antrag rechtzeitig vor Beginn Ihrer Fortbildung! Bereits abgeschlossene Maßnahmen oder Maßnahmeabschnitte können nicht nachträglich gefördert werden. Unterhalt wird frühestens zum Maßnahmebeginn und erst ab Antragstellung gezahlt - nicht rückwirkend.

 

Kontakt

Handwerkskammer Hamburg
Geschäftsstelle AFBG
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
Tel.: 040 35905-389
Telefax: 040 35905-390
afbg@hwk-hamburg.de

Öffnungszeiten:
Di und Do 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr
Mo und Mi geschlossen

Telefonische Erreichbarkeit:
Di und Do 9.00 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.00 Uhr
Fr 9.00 - 12.00 Uhr
 
 
Warenkorb
Newsletter
 
 
Die neuen Angebote und Termine des Lehrgangs- und Seminarangebotes der SLV...
 
Fachleute aus Wirtschaft und Wissenschaft diskutieren während der 6....
 
Der große Infoabend zum Thema Meistervorbereitung am 06. Juni 2018 am...

ELBCAMPUS Kontakt

Weiterbildungsberatung      040 35905-777
Allgemeine Informationen   040 35905-800
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
E-Mail senden
 

 

close