logo

Existenzgündung und Unternehmensnachfolge


Sie sind dabei Ihren Meister zu machen, wollen es noch tun oder haben die Prüfung bereits erfolgreich abgelegt? Ihr nächstes Ziel ist der eigene Handwerksbetrieb, aber Sie wissen noch nicht so recht, wie Sie dieses Vorhaben fnanzieren sollen? Dann könnte der Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge genau die richtige Unterstützung bieten.

IFB Hamburg fördert Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen

Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge

Die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) gewährt in Kooperation mit der Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH (BG) Investitions- und Betriebsmittelkredite für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolgen zu günstigen und risikogerechten Konditionen.

Gefördert werden können bis 100 % der förderfähigen Kosten. Maximal 500.000 Euro pro Vorhaben, bis zu 1.000.000 Euro (in 3 Kalenderjahren) je Kreditnehmereinheit unter Berücksichtigung der jeweiligen Bürgschaftsobergrenze der Bürgschaftsgemeinschaft .

Bei Darlehen bis einschließlich 150.000 Euro wird ein Eigenmittelanteil von 7,5 % des Vorhabens angestrebt, ab 150.000 Euro sind Eigenmittel in Höhe von 15 % einzubringen.

Bei Betriebsmittelfinanzierungen ist die Laufzeit 5 Jahre mit festen Zinskonditionen. Bei Investitionsfinanzierungen sind Laufzeiten von 5, 7, 8 oder 10 Jahren mit festen Zinskonditionen möglich. Das erste Jahr ist jeweils tilgungsfrei.

Bei einem Darlehen bis einschließlich 150.000 Euro wird ein bonitäts- und sicherheitenunabhängiger Zinssatz mit dem Kreditnehmer vereinbart. Für Darlehen von mehr als 150.000 Euro bis 500.000 Euro wird wird ein kundenindividueller Zinssatz unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Verhältnisse des Kreditnehmers und der Ausfallbürgschaft der BG sowie der Werthaltigkeit der für den Kredit gestellten Sicherheiten festgelegt. Die IFB Hamburg veröffentlicht die Konditionen (www.ifbhh.de).

Die Darlehen werden mit Mitteln der IFB Hamburg refinanziert, durch Ausfallbürgschaften der BG besichert und durch eine Zinssubvention der Freien und Hansestadt Hamburg verbilligt.

Seit dem 01.01.2016 wurde der  Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge um die Sonderkomponente Handwerk erweitert. Die erstmalige Existenzgründung einer Handwerkerin oder eines Handwerkers in ihrem oder seinem Gewerk wird bei Schaffung und Besetzung des ersten Ausbildungsplatzes innerhalb von fünf Jahren durch die Gewährung eines Zuschusses in Höhe von maximal 5.000 Euro zur Reduzierung der Darlehensschuld unterstützt.

Ausführliche Informationen und Downloads finden Sie auf den Seiten der IFB Hamburg unter Hamburg-Kredit Gründung und Nachfolge.

Kostenlose Beratung und Hilfestellung bei der Zusammenstellung der erforderlichen Unterlagen erhalten Sie bei der Betriebsberatung der Handwerkskammer Hamburg.

 

Kontakt

Betriebsberatung der Handwerkskammer Hamburg
Holstenwall 12
20355 Hamburg
Tel.: 040 35905-361 (Terminvereinb.)
Telefax: 040 35905-394
bbstinfo@hwk-hamburg.de
 
 
Warenkorb
Newsletter
 
 
Dürfen wir vorstellen? Unsere neue Homepage ist online – hier...
 
Der ELBCAMPUS bietet alle drei Jahre die Chance, Ihre Mitarbeiter in einer...
 
Auf der Infoveranstaltung zum Studium „Geprüfter Betriebswirt...
 
Die Digitalisierung ist auf dem besten Weg, eine wichtige Rolle bei der...

ELBCAMPUS Kontakt

Weiterbildungsberatung      040 35905-777
Allgemeine Informationen   040 35905-800
Zum Handwerkszentrum 1
21079 Hamburg
E-Mail senden
 

 

close