News & Presseinfos

StreetScooter der Deutschen Post können ab sofort auch von Dritten bestellt werden

Bild: Deutsche Post DHL Group

Aufgrund des eigenen Bedarfs und der großen Nachfrage Dritter plant die Deutsche Post DHL Group, die Produktion der Elektrotransporter „StreetScooter“ weiter auszubauen. Die Kapazitäten der Produktion sollen bis Ende des Jahres von derzeit 10.000 auf 20.000 Fahrzeuge erweitert werden.

Laut Logistikunternehmen soll mindestens die Hälfte der diesjährigen Jahresproduktion an Dritte - genauer Kommunen, strategische Partner und große Flottenkunden - gehen. Vielleicht kann aber auch das Handwerk durch Sammelbestellungen mehrerer Unternehmen Fahrzeuge beziehen.

Die Produktpalette teilt sich zu etwa gleichen Teilen auf die Modelle „Work“ (mit rund 4m³ Ladevolumen) und „Work L“ (mit rund 8m³) auf. Der Preis beginnt bei 32.000 Euro für die Basisvariante und ab Anfang 2018 soll voraussichtlich noch ein weiteres Modell mit ca. 20 m³ Ladevolumen hinzukommen, der „Work XL“. Neben den Elektrotransportern können auch E-Bikes und E-Trikes durch Dritte erworben werden.

Kontakt

ELBCAMPUS Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
Mittelstandsinitiative Energiewende und Klimaschutz
Jan Rokahr 
Zum Handwerkszentrum 1 
21079 Hamburg 
Tel.: 040 35905 487
http://www.zewu.de 
jan.rokahr@hwk-hamburg.de

Kauf auf Rechnung
Jetzt buchen - später zahlen
Sicher buchen
mit SSL Verschlüsselung
Geprüfte Qualität
Zertifiziert nach ISO 9001